Jungschweinbraten mit Grießnockerln

von Strohhalm am 02.12.2015
1 / 1     Foto: Strohhalm
35
90
Kochen
0
Ruhen
Preiswert
Schnell
0 / 5 von 0 Benutzer
(0)

Kalorien

430 kcal

Eiweiß

10,82 g
26,51 g

Fett

31,03 g
Einfache Rezepte Fleisch Hauptgericht Klöße Normalkost Schwein

Zutaten

Angaben sind für 4 Portionen
Für den Braten
  • 1 Stück
    Jungschwein-Kotelett
  • 6 Zehe
    Knoblauch
  • 2 Stück
    Lorbeerblätter
  • 3 Esslöffel
    Olivenöl
  • Etwas
    Pfeffer
  • 2 Zweig
    Rosmarin
  • Etwas
    Salz, nach Bedarf
  • 4 Stück
    Schalotten
  • 200 Milliliter
    Weißwein
Für die Grießnockerln
  • 50 Gramm
    Butter
  • 1 Stück
    Ei
  • 2 Stück
    Eigelb
  • 120 Gramm
    Hartweizengrieß
  • 200 Milliliter
    Hühnerbrühe
  • 175 Milliliter
    Milch
  • Etwas
    Muskatnuss
  • Etwas
    Pfeffer
  • Etwas
    Salz
  • 2 Esslöffel
    Zitronenschale

Zubereitung

Schritt 1
Knoblauch und Schalotten schälen und hacken. Rosmarin waschen und trocken tupfen.
Schritt 2
Den Backofen auf 160°C vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, parieren, salzen und pfeffern. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum ca. 6 Minuten scharf anbraten. Mit Weißwein ablöschen, dann Knoblauch, Schalotten, Rosmarin und Lorbeerblätter hinzugeben. Das Fleisch im Ofen auf mittleren Schiene ohne Deckel ca. 1 Stunde garen, dabei immer wieder mit Sud begießen.
Schritt 3
In der Zwischenzeit für die Grießnockerln die Hühnerbrühe mit der Milch und der Zitronenschale aufkochen. Den Grieß dazurieseln lassen und die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. 5 Minuten köcheln lassen, dabei kräftig mit einem Kochlöffel rühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse leicht abkühlen lassen. Dann das Ei und die Eigelbe unterrühren. Die Masse erkalten lassen.
Schritt 4
Aus der erkalteten Grießmasse mit einem Esslöffel Nocken abstechen und diese in siedendem Salzwasser ca. 6 Minuten garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen. Abtropfen und abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Butter zerlassen und die Grießnockerln darin zart anbraten. Das Fleisch mit den Grießnockerln und Fleischsud servieren. Dazu passt ein frischer Salat.

Kommentare