Schweinefiletpfanne mit Kartoffeln

von Strohhalm am 02.12.2015
1 / 1     Foto: Strohhalm
30
20
Kochen
240
Ruhen
Preiswert
Schnell
0 / 5 von 0 Benutzer
(0)

Kalorien

162 kcal

Eiweiß

5,51 g
30,01 g

Fett

1,69 g
Einfache Rezepte Eintopf Fleisch Gemüse Hauptgericht Kartoffel Normalkost Pikant Schwein

Zutaten

Angaben sind für 4 Portionen
  • Etwas
    Chilischote, entkernt, gewürfelt
  • 700 Gramm
    Kartoffeln
  • 6 Zehe
    Knoblauch
  • 1 Bund
    Koriander
  • 4 Blatt
    Lorbeer
  • 2 Esslöffel
    Paprikapulver
  • Etwas
    Pfeffer
  • Etwas
    Salz
  • Etwas
    Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
  • 700 Gramm
    Schweinefilet
  • 5 Esslöffel
    Schweineschmalz
  • 1 Dose
    Tomaten, enthäutet, klein geschnitten
  • 300 Milliliter
    Weißwein
  • 2 Stück
    Zwiebeln

Zubereitung

Schritt 1
Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen, parieren und in Würfel von ca. 3 c, Kantenlänge schneiden. 4 Knoblauchzehen schälen und hacken. Das Fleisch in einen Gefrierbeutel geben. Gehackten Knoblauch, Chili und Paprikapulver dazugeben. Dann den Weißwein dazugießen und die Lorbeerblätter einlegen. Den Beutel gut verschließen und das Fleisch mindestens 4 Stunden marinieren lassen. Dann in ein Sieb abgießen, die Marinade dabei auffangen.
Schritt 2
Die Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln oder halbieren. In ausreichend kochendem Salzwasser gar kochen, dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und hacken. Die restlichen beiden Knoblauchzehen ebenfalls schälen und hacken.
Schritt 3
Das Fleisch trocken tupfen, salzen und pfeffern. Das Schweineschmalz in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin portionweise von allen Seiten kräftig anbraten. Dann herausnehmen und die Zwiebeln im verbliebenen Bratfett anbraten. Den Knoblauch hinzufügen und die Tomaten und die aufgegangene Marinade dazugießen. Alles offen ca. 10 Minuten einkochen lassen. Das Fleisch wieder dazugeben.
Schritt 4
Die Kartoffeln unterheben und in der Mischung erwärmen. Kurz vor dem Servieren den Schnittlauch unterheben.

Kommentare